Agenda - hier treffen Sie mich

15.08.2015

Schaffhauser Sommertheater


im Hof der Musikschule

Heute besuche ich eine Aufführung des Schaffhauser Sommertheaters 2015.

Ein Theaterstück um Leben, Leiden und Treiben in einem Tanzsaal. Der Hof der Musikschule wird zum Tanzlokal mit vielen Tischen, einladenden Stühlen und einer langen Bar. In der Mitte wartet eine Tanzfläche – das Parkett. Wer es betritt bringt seine Sehnsucht mit, seine Wünsche, seine Hoffnungen und vor allem die Lust zu tanzen. Beginnend in den 20er Jahren werden bewegte Spotlichter auf die verschiedenen Epochen geworfen. Kurze Szenen erzählen davon, was Frauen und Männer über die Epochen hinweg dort suchen, finden oder auch verlieren. Dabei wird auch das eine oder andere Musikstück wird zu hören sein, von dem man vielleicht vergessen hat, dass es überhaupt existiert. 25 Laienspielerinnen und -spieler und die Sängerin Kornelia Bruggmann präsentieren ein Stück, welches ganz ohne Textbuch erarbeitet wurde. In grossen Gesten und zarten Handlungen umreissen zahlreiche Geschichten das, was den Menschen ausmacht. Nämlich seine Bemühungen um Anerkennung und Geborgenheit, seine kleinen und grossen Triumphe und Niederlagen. Das kann berührend sein, poetisch, mitunter auch sehr komisch.